Das Sanatorium Hansa

Das Sanatorium Hansa gehört seit 100 Jahren zu den führenden medizinischen Einrichtungen des Landes.

Von Leopold Tscherne, Geschäftsführer

Es ist ein operatives Belegspital, das Patienten mit Zusatzkrankenversicherung oder Selbstzahlern zur Verfügung steht. Der OPTrakt wird ständig adaptiert und durch modernste Geräte immer auf den letzten Stand der Technik gebracht. Operative Schwerpunkte sind: Allgemeine Chirurgie, chirurgische Onkologie und endoskopische Chirurgie, Gynäkologie, Urologie, plastische Chirurgie, Arthroskopie, Gefäßchirurgie, Kinderchirurgie, Augen, Dermatologie, HNO, Zahnmedizin sowie
Innere Medizin. Daneben hat auch die Schlafmedizin ihre Behandlungsräume und Labors im Sanatorium Hansa.

Das Haus bietet derzeit 35 Zimmer für 58 Patienten. Alle Zimmer sind mit Bad, TVGeräten,
Telefon sowie mit Anschlüssen für Computer und Faxgeräte ausgerüstet. Über 80 Mitarbeiter sorgen täglich für das Wohlergehen der Patienten. Ein Haubenkoch kümmert sich um die erstklassige Verpflegung der medizinischen Gäste. Die Vielzahl an Menüvarianten wird durch Hansa à la carte, Speisen und Getränke außerhalb der fixen Zeiten, abgerundet. Die Besuchszeiten
für Familien und Freunde der Patienten sind selbstverständlich flexibel.

Speziell die Augenheilkunde hat im Hansa eine lange Tradition. Durch die langjährige Partnerschaft mit führenden Fachärzten der Steiermark kann in diesem Segment höchste
Qualität und Sicherheit geboten werden.

Die Voraussetzungen vor jeder Kataraktoperation stellen sich so komplex dar wie nie
zuvor: Verschiedenste Anamnesen, eine immer größere Altersspanne der zu operierenden Patienten und hohe Anforderungen an die postoperativ zu erzielende Sehqualität.

Um Patienten sicher und effizient zu behandeln, bedarf es einer individuellen Vorgehensweise
bei der Kataraktoperation. Damit wir diesen Anforderungen gerecht werden können, haben wir uns vor zwei Jahren zum Kauf des ALCON INFINITI Vision Systems und des Zeiss IOL-Masters entschlossen und erste Schritte in diese Richtung gesetzt. Unseren Ärzten steht eine Auswahl der modernsten Linsenimplantate zur Verfügung. Darunter befindet sich auch die AcrySof IQ,
die durch den integrierten Blaulichtfilter nicht nur die Netzhaut schützt, sondern durch das
aberrationskorrigierende Linsendesign auch eine verbesserte Kontrastempfindlichkeit und eine verbesserte funktionelle Sehleistung im Vergleich zu einer konventionellen sphärischen Intraokularlinse gewährleistet.

Die Nachversorgung wird durch geschultes Pflegepersonal übernommen, das den behandelnden Ärzten zur Seite steht.

Die Terminvereinbarung im Hansa ist flexibel und unkompliziert und wird in der Regel über die Aufnahme abgewickelt.

100 Jahre sind eine lange Zeit, mehr oder weniger ein Menschen-leben – wenn die Medizin ganze Arbeit leistet. Der 30. Juni 1907 gilt im Rückblick als der Gründungstag des heutigen Sanatorium Hansa, erteilte doch die damalige k.u.k. Statthalterei die Benützungsbewilligung für das Sanatorium am Standort in der Körblergasse 42. Noch heute, 100 Jahre später, befindet sich das Sanatorium am selben Standort und erstrahlt glänzender denn je.
Bemerkenswert ist nicht nur die Anpassungsfähigkeit der Betreiber an die Notwendigkeiten der jeweils modernsten Medizintechnik, sondern auch, dass diese immer derselben Familie entstammten.
Wurde das Haus in seiner Gründerzeit als „Stätte der Heilung“ geführt, ist das Sanatorium Hansa heute ein chirurgisches Belegspital mit über 80 Mitarbeitern. Dazwischen liegen 100 Jahre mit all ihren Ecken und Kanten und den Stürmen der Zeit. Zwei Weltkriege hat das Haus
ohne gröberen Schaden überstanden.

KONTAKTADRESSE
Sanatorium Hansa
Körblergasse 42
8010 Graz
Tel. +43 / 316 / 3600
Fax +43 / 316 / 3600-40
www.sanatorium-hansa.at